1. DMST



 

15.08.2009

Da viele Schützenbrüder unseres Vereines auch begeisterte Moppedfahrer sind, wollten wir ein großes Treffen für alle Moppedfahrer organisieren, welches unter dem Motto „Moppedfahrer sammeln fürs Kinderhospiz“ stehen sollte und dieses wurde ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir auf unseren Schützenplatz ca. 400 Moppedfahrer und natürlich auch die ein oder andere Sozia begrüßen. Erfreulicherweise konnten wir dem Kinderhospiz Regenbogenland daher auf unserer Prummekirmes im September eine stolze Summe in Höhe von 1.200,-- € überreichen.
Der Grundstock für diese Spende wurde durch ein Startgeld von 1 € / pro Motorrad für den Korso durch Düsseldorf gesammelt, hier möchte ich mich bei Andrea bedanken, die das Startgeld eingesammelt hat, der Rest kam durch den Verkauf von Getränken und Essen sowie Spenden hinzu, auch hier einen besonderen Dank an alle Helfer, besonders unsere Frauen.
 
Bevor jedoch der Korso startete, wurde auf dem Schützenplatz ein ökumenisch gestalteter Motorradgottesdienst, welcher durch den Ev. Pfarrer Klaus Reuber aus Remscheid und durch Monsignore Dr. Thomas Vollmer aus Benrath abgehalten wurde. Während Pfarrer Vollmer die Motorräder segnete, damit diese ihre Fahrer auch weiter sicher durch den Verkehr bringen, predikte Pfarrer Reuber (der auch Motor-Pastor genannt wird) und bat die Biker einmal über Gott nachzudenken, denn das habe der Mensch schon immer getan und auch bei Jesus habe die Freude am Leben einen hohen Stellenwert gehabt. Begleitet wurde der Gottesdienst von der Coverband Feinripp. Anschließend wurden die Moppedfahrer durch mich mit dem Ruf „Aufsitzen“ auf den Korsoweg  geschickt.
Netterweise wurden wir durch 8 Polizisten der Motorradstaffel durch die Stadt begleitet, nun konnten wir endlich einmal bei einer roter Ampel über die Kreuzungen fahren, hier nochmals einen besonderen Dank an die Polizei.
Nach einem kurzen Zwischenstopp am Kinderhospiz Regenbogenland auf der Torfbruchstraße machte sich der Korso wieder auf den Rückweg zum Schützenplatz.
Einen ganz besonderen Dank an alle Teilnehmer des Korsos für das disziplinierte Fahren.
 
Bereits ab 10:00 Uhr hatten ca. 30 Aussteller ihre Stände aufgebaut und boten ihre Waren an, es waren verschiedene Motorradmarken anwesend und auch Zubehör und Zulieferer konnten wir mit ihren Ständen begrüßen, zudem waren der ADAC und die Polizei mit einem Infostand anwesend.
Für beste musikalische Unterhaltung unserer Gäste sorgte den ganzen Tag über die bereits erwähnte Coverband Feinripp, welche später von der Band Metal Rulez abgelöst wurde.
Zu guter letzt möchten wir uns auch bei den Ausstellern für ihre Teilnahme an der Veranstaltung bedanken, wir hoffen das ihr alle im nächsten Jahr (am 14.08.2010) wieder dabei sein werdet.
 
Weiterhin möchte ich mich beim Jörg bedanken, der während der Vorbereitung in und um Düsseldorf die Flyer und Plakate ausgelegt und aufgehängt hat.
Und zu guter letzt einen ganz großen Dank an die Mitorganisatoren Frank und Jörg, denn ohne sie wäre die Veranstaltung nicht ein so großer Erfolg geworden.
 
 
Klaus Voß
 
 

Motorradkorsostrecke

zum Kinderhospiz Regenbogenland und zurück

 

Bayreuther-, Cäcilien-, Börchem-, Benrather Schloßallee, Bonner-, Kölner Land-, Siegburger-, Stoffeler-, Kölner-, Werdener-,

Kettwiger-, Dorothen-, Grafenberger Allee, Staufenplatz, Ludenberger-, Pöhlenweg, Torfbruchstraße 25                -Pause-  

Torfbruch-, Heye-, Im Brühl, Rampen-, Glashütten-, Vennhauser Allee, Karlsruher-, Heidelberger-, Deutzer-, Am Schönenkamp,

 

Hassel-, Süllen-, Bamberger-, Bayreuther Straße.

 

Plakat Nummer1

 

Flyer Nummer1

1. Platzaufteilung

 

 

(klicken sie aufs Bild und es öffnet sich ein youtubevideo)